Loading...
Partner wählen, Link zum Shop anklicken, bestellen

Jetzt 3D-Druck Teile bestellen

So bestellen Sie Ihre additiv gefertigten Teile:

  1. Partner aus der nachfolgenden Liste auswählen (Ihr Land und Ihre Branche wählen*)
  2. Auf dem Shop anmelden (registrieren)
  3. 3D-Druckdatei hochladen
  4. Additive Fertigungs-Technologie und Material wählen
  5. Preise und Lieferfristen werden sofort online kalkuliert
  6. Gewünschtes Angebot wählen und 3D-Druck Teile bestellen

Weitere Informationen:

 

Partner wählen, registrieren, bestellen

So funktioniert der 3D-Druck bei Jellypipe

1. Schritt: Partner wählen

Wählen Sie die gewünschten Parameter wie Region und Branche und suchen Sie sich ein geeignetes Partnerunternehmen aus. Falls Sie sofort drucken möchten, registrieren Sie sich in einem der Onlineshops.

2. Schritt: Registrieren

Registrieren Sie sich unverbindlich im Onlineshop des Partners.

3. Schritt: 3D-Druckdatei hochladen

Laden Sie Ihre 3D-Druck-Datei hoch, wählen Sie Technologie, Material und allenfalls Nachbearbeitung aus. Preise und Lieferzeit werden sofort berechnet.

4. Schritt: auswählen und bestellen

Erfassen Sie Liefer- und Rechnungsadresse sowie die gewünschte Zahlungsmethode und bestellen Sie Ihre 3D-Druck-Bauteile.

Häufig gestellte Fragen

Bei einigen Formaten, insbesondere dem .obj-Format, ist es wichtig, dass die Dateien vor dem Hochladen in einem einzigen .zip-Ordner komprimiert werden. Sie müssen also vor dem Hochladen des 3D Modells (bzw. vor dessen Übermittlung an Jellypipe) den entsprechenden .zip-Ordner auf Ihrem PC auswählen, dann dürfte es nicht mehr zu Verlusten von Texturen und Farben kommen.

Die Beantwortung dieser Frage hängt sehr stark vom gewählten Material und dem damit verbundenem 3D-Druckverfahren ab. Weitere Informationen können Sie hier nachlesen:

Weitere Infos

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Sie können bei den Jellypipe-Partnern (Solution Partner) eine 3D-Druckdatei erhalten oder diese selbst erstellen. Lesen Sie hier mehr dazu:

Weitere Infos

Alle gängigen 3D Formate können gelesen oder bei Bedarf umgewandelt werden. Folgende 3D Dateien können wir ohne zusätzlichen Aufwand weiterverarbeiten:

.3dm, .3ds, .3dxml, .3mf, .CATPart, .dae, .dlv, .dlv3, .dxf, .exp, .fbx, .iges, .igs, .jt, .model, .obj, .ply, .prt, .skp, .slc, .sldprt, .step, .stl, .stp, .vda, .vdafs, .vrml, .wrl, .x_b, .x_t, .zcp, .zpr

Folgende Faktoren bestimmen den Preis:

1) Die Materialmenge, das heisst einerseits die für den Auftrag insgesamt benötigte und die für das Objekt tatsächlich verwendete Materialmenge. Diese Parameter werden in den 3D-Druck Dateien festgelegt.

2) Die für das Erstellen des 3D Modells benötigte Maschinenlaufzeit.

3) Die Arbeitszeit der am Druckvorgang beteiligten Mitarbeiter.

4) Das von Ihnen für den 3D-Druck ausgewählte Material. So müssen Sie für Metall als 3D Material mehr veranschlagen als für Kunststoffe.

5) Die Auslastung unserer 3D-Druck-Anlagen. Lässt sich diese optimal planen, so senkt dies den Preis. Soll der 3D Druck schnell fertig, so wird dieser in der Regel teurer, da in diesem Fall ohne Rücksicht auf optimale Auslastung der Anlage gedruckt werden muss.

Bei uns können Sie sich absolut darauf verlassen, dass niemand Ihre Entwürfe oder die für Sie bereits gefertigten 3D Modelle sehen wird, falls Sie dies nicht wünschen. Dies sichern wir Ihnen gerne auch vertraglich zu.