Loading...
Additives Fertigungsverfahren für den 3D-Druck mit Gips

ColorJet Printing (CJP)

Beim Color Jet Printing 3D-Druckverfahren wird ein Polymergips Schicht für Schicht verklebt, weiss oder mehrfarbig möglich

Bauraum

250 x 380 x 200 mm

Anwendungen

  • Modellbau
  • Architekturmodelle
  • Figuren

Vorteile

  • Kostengünstig
  • Hohe Detailtreue
  • Mehrfarbige Drucke ohne nachträgliches Einfärben

Das ColorJet Printing ist ein 3D-Druckverfahren, beim dem auf Basis eines Gipspulvers (Polymergips) Schicht für Schicht dreidimensionale Produkte entstehen. Beim Druckvorgang verteilt eine Walze eine hauchdünne Schicht Polymergips auf dem Druckbett und verdichtet diese. Die Schicht wird mit einer binderhaltigen Tinte bruchfest verklebt und anschliessend wieder die nächste Schicht aufgetragen. Nach dem Druckvorgang wird das fertige Bauteil mit Sekundenkleber infiltriert. Dieser härtet das Modell aus und verschafft ihm seine finale Festigkeit.

Die Bauteile können sowohl einfarbig in weiss produziert werden als auch vollfarbig 3d gedruckt – bei diesen Druckern färbt die farbige Tinte das Grundmaterial ein. Die Farbangaben müssen bei diesem Verfahren in der 3D-Druck Datei mitgegeben werden, dafür sind folgende Dateiformate geeignet: 3MF, OBJ oder VRML.